Loading...

Daiwa Tatula SV TW

VORWORT

Über eine Diskussion zur aktuellen Daiwa Tatula CT im Barsch-Alarm Forum bin ich auf folgendes aufmerksam geworden: Für 2017 hat Daiwa eine neue Baitcastrolle aus der Tatula-Serie angekündigt – um genauer zu werden handelt es sich um die Tatula SV TW. Für alle Anhänger des Baitcastings mit eher schmalem Geldbeutel (was keine Schande ist) sollten das gute Neuigkeiten sein, denn die Tatula BC’s erfreuen sich seit ihrem Launch über relativ positives Feedback.

Doch was macht die Daiwa Tatula SV TW jetzt so besonders, dass man ihr bereits vorab einen Artikel schenken muss? Ganz einfach und zwar die Tatsache, dass Daiwa es geschafft hat zwei seiner führenden Baitcast-Technologien – zum einen die SV-Spool (kurz SV) und zum anderen das T-Wing System (kurz TWS) – in einer Rolle aus dem mittleren Preissegment zu realisieren. Bis Dato war das Zusammenspiel der beiden Features nur Rollen aus der Steez- und Zillion-Serie vorbehalten. Zugegeben – das Ganze hört sich jetzt im ersten Moment sehr marketing-lastig an, aber meine Recherche ergab, dass die neue Tatula bereits ab Ködergewichten von 3 Gramm performt! Dieser Fakt lässt einen selbstverständlich aufhorchen, denn bis heute musste man hierzulande für Baitcastrollen, welche den Finesse-Bereich bedienen können, relativ tief in die Tasche greifen. Der noch interessantere Fakt ist allerdings, dass die Rolle sowohl Finesse- als auch größere Köder handhaben kann. Bekommen wir etwa die eierlegende Wollmilchsau zu einem erschwinglichen Preis?

TECH-CHECK

Inwiefern uns die Daiwa Technologien SV und TW jetzt in der Praxis zu bereichern wissen, kann nur ein Test am Wasser offenbaren. Allerdings können wir uns die beiden Features ja mal anhand des Datenblatts zu Gemüte führen:

DAIWA’S SV-SPOOL

Das SV-Konzept (vereinfacht) besteht aus einer flachen Spule (Shallow Spool) gefertigt aus Duraluminium, welches die Spule sehr leicht aber auch recht stabil macht. Desweiteren wird ein sogenannter „Free Floating Spool“ Mechanismus realisiert, durch welchen sich die Spule über ein separates Kugellager unabhängig vom Pinion Gear drehen kann. In Verbindung mit dem Magnetbremssystem, welches Daiwa hauptsächlich einsetzt, ist somit ein stressfreies Werfen von kleinen bis großen Ködern möglich.

DAIWA’S TWS

Das T-Wing System (vereinfacht) ermöglicht es der Angelschnur während des Wurfs frei durch die relativ große Schnurführung (T-förmig) zu gleiten. Das verhindert, dass sich die Schnur über ungeeignete Winkel aufstellt, was unter normalen Umständen zu einer erhöhte Reibung führen würde. Während des Einkurbelns läuft die Angelschnur wiederum durch den schmalen Part des „T“s, wodurch ein ordentliches Wickelbild ermöglicht wird.

Daiwa’s Ziel durch die Vereinigung dieser beiden Technologien in ein und derselben Rolle ist es, dass diese relativ stressfrei zu bedienen ist – egal ob man Finesse Baits oder größere Köder benutzt – und desweiteren weite und genaue Würfe zulässt. Eigentlich ja genau die Eigenschaften einer BC, die sich jeder wünscht.

INFOS & VERFÜGBARKEIT

Die Daiwa Tatula SV TW wird es in drei verschiedenen Ausführungen geben, welche sich farblich und anhand der Übersetzung unterscheiden. Die Tatula mit gelb bzw. goldenen Parts weist eine Übersetzung von 6.3, die mit roten Parts eine Übersetzung von 7.3 und die mit lila-farbenen Parts eine Übersetzung von 8.1 auf.

Gold 6.3

Rot 7.3

Lila 8.1

Alle weiteren Features und verfügbaren Informationen könnt ihr der nachfolgenden Tabelle entnehmen

TECHNISCHE DATEN
Schnureinzug 6.3 / 7.3 / 8.1 65cm / 74cm / 83cm
Gewicht 200g
Bremskraft 5kg
Schnurkapazität Mono 14lb – 90m
Kugellager 6/1
Handle 80-90mm (bis dato zwei unterschiedliche Aussagen)
UVP Japan ca. 200€
Features SV-Spool 33mm
TWS
UTD-Drag
Magforce-Z Brake System
Super Metal Frame
Salzwasserfest

Zum Abschluss noch ein Youtube-Video zur neuen Daiwa Tatula SV TW

Verfügbarkeit

Ich stehe bereits in Kontakt mit Daiwa Deutschland – sobald ich relevante Infos bezüglich der Verfügbarkeit und des Preises habe, pflege ich diese hier ein.

AUSBLICK

Ihr könnt versichert sein, dass ich mir ein Exemplar der 2017er Daiwa Tatula SV TW sichern und dann natürlich ausführlich darüber berichten werde 😉 …

2017-01-16T17:07:36+00:00

About the Author:

Marc Kümmel
Marc Kümmel, geboren am 27.12.1988 in der 5-Täler-Stadt Geislingen, wurde das Angeln praktisch in die Wiege gelegt und er ist noch heute voller Tatendrang dabei, sämtlichen Schuppenträgern dieser Welt nachzustellen ;-) !

Leave A Comment